Der Fitmacher - Aktiv an der Ampel


Arne Derricks - Der Fitmacher - zeigt wie man die Zeit an einer roten Ampel oder im Stau nicht ungenutzt verrinen läst. Während des Wartens kann man ruhig etwas für seinen Körper tun.



Der Fitmacher hat ein Paar Tips für die Autofahrer unter euch:

Man ärgert sich ja immer wieder wenn man im Stau steht oder an einer roten Ampel halten muss. Aber diese Zeit kann man nutzen um sich während des Autofahrens fit zu halten.

Die erste Übung ist zur kräftigung der Po-Muskulatur gedacht. Dazu die Hände Locker auf das Lenkrad legen, die Fersen fest auf den Boden stellen und dann nach hinten gegen den Sitz drücken, während man den Po leicht vom Sitz hebt. Man merkt wie die ganze hintere Beinmuskulatur und die Pomuskulatur angespannt wird.

Die nächste Übung trainiert die Oberkörpermuskulatur. Beide Hände seitlich am Lenkrad anlegen, eine gerade Haltung einnehmen und dann mit maximaler Kraft gegen das Lenkrad drücken, dabei alle Muskeln anspannen, vorallem die Brustmuskulatur und die Oberarme werden hierbei beansprucht.

Nun kommen wir zur oberen Rückenmuskulatur, dazu machen wir die Übung entgegengesetzt zur Oberkörperübung, wir halten uns am Lenkrad fest und versuchen dieses "auseinander zu ziehen". Dabei spannen sich vorallem die Schulterblätter an und quetschen sich aneinander.

Zu letzt trainieren wir einen der wichtigsten Muskeln, den Bizeps. Die Hände unterhalb des Lenkrads positionieren und dann im 90 Grad Winkel gegen das Lnekrad drücken und den Bizeps voll anspannen.
Anzeige


Noch mehr Gesundheit für Sie