Meine Diät beginnt morgen... - Rezepte zum Abnehmen


Wir kennen es alle! Es müssen vor dem Sommer unbedingt noch 5 Kg runter. Und nun? Na klar! Eine Diät! Das werden wieder 14 Tage ohne Genuss, Sättigung und Freude. Oder?


PublicDomainPictures @ pixabay.com - CC0 1.0
Quatsch, das muss nämlich nicht mehr sein. Es gibt so viele wunderbare Rezepte zum Abnehmen und auch die Gerichte des täglichen Lebens können durch passende Rezepte wesentlich dazu beitragen, dass auch hier weniger Kalorien im Magen landen. Dazu gibt es einige einfache Tricks:
  • Vorsicht bei fettreduzierten Produkten! Meist enthalten sie viel Zucker (bestes Beispiel: Gummibärchen die mit dem Aufdruck "Fettfrei" werben).

  • Ähnliches gilt für zuckerreduzierte Produkte - auch hier kann sich statt Zucker viel Fett verbergen! Ein Blick auf die Rückseite der Verpackung lohnt sich!

  • Je mehr Wasser ein Lebensmittel enthält, desto kalorienärmer ist es. Man sollte sich also an den Frischetheken reichlich bedienen!
  • Bei Eiergerichten kann man einige Eigelb weglassen, diese enthalten nämlich das meiste Fett und damit auch die meisten Kalorien.

  • Der abendliche Verzicht auf Kohlenhydrate lohnt sich! Das Prinzip "Schlank im Schlaf" hat sich bewährt und ist eine super Diät Idee für Menschen, die es sich leichter machen wollen.
Rezepte zum abnehmen finden Sie auch im Forum von abnehmen.com!. Hier stellen wir Ihnen einen exemplarischen Tagesplan dar:

Morgens, Mittags, Abends...

Um einmal eine Idee zu bekommen, was man zu den verschiedenen Tageszeiten einmal zu sich nehmen könnte, hier die passenden Rezepte:

Frühstück

Das Frühstück könnte sich aus einem Obstsalat mit frischem Naturjoghurt (fettreduziert) und einem Milchkaffee zusammensetzen. Dazu einfach 3-5 Obststücke (Faustgroß) in Stücke schneiden und den Naturjoghurt mit flüssigem Süßstoff und ein wenig Zimt verfeinern. Fertig ist das nahrhafte Frühstück!
Wer es eher deftiger mag, könnte auch ein Rührei aus 5 Eiern mit nur 2 Eigelb braten. Diese Variante sättigt durch die Menge an Eiweiß sehr gut, enthält aber kaum Fett!

Mittagessen

Damit es im Büro nicht zum berühmten Suppenkmoma kommt, sollte man auf gedünstetes Gemüse, mageres Fleisch oder Fisch setzen. Eine leichte Gemüsepasta geht natürlich auch, je nachdem wo man gerade ist. Wer etwas ins Büro mitnehmen möchte, kann sich morgens einen schnellen Salat aus Blättern, Paprika, Tomate, Mais, Roter Bete, Oliven, Feta, Zwiebeln, frischen Kräutern und einem leichten Dressing zusammenstellen. Diese Zutaten sind in der Mittagspause schnell gemischt und sofort zum Verzehr bereit.

Abendessen

Hier eine Spezialität aus Thailand; eine sogenannte Tom Ka Suppe. Man nehme fettreduzierte Kokosmilch, viele verschiedene Gemüse wie z.B. Lauchzwiebeln, Fenchel, asiatischen Kohl, Möhren, Champignons und Stangensellerie, dann eine ganze Menge Ingwer und abschließend neben Salz und Pfeffer noch ein gutes Maß an Zitronensaft. Alles zusammen etwa eine halbe Stunde köcheln lassen und schon ist eine wirklich schmackhafte, gesunde und kalorienarme Suppe entstanden.
Anzeige


Noch mehr Gesundheit für Sie